Neubau Sandwaschanlage 2009


Die Sandentnahme in der ARA Untermarch ist seit 1973 in Betrieb. Das in der Zwischenzeit 36 Jahre alte Sandklassiersilo ist in einem sehr schlechten Zustand. Das im Sandfangbecken gesammelte Sandfangut wird mit einer Mammutpumpe in das an der Decke hängende Sandklassiersilo geleitet. Hier findet die ebenfalls schlecht funktionierende Nachbehandlung statt. Im unserem Sandklassiersilo wird das Sandfanggut mit Luft und Betriebswasser aufgewirbelt, damit möglichst viele oganische Partikel ausgeschieden werden. Am Ende dieses Prozesses weist unser Sandfanggut immer noch einen sehr grossen organischen Anteil von bis zu 85% auf.

Sandentnahmeanlage altes marodes Sandsilo Sandentnahmeanlage Durchrostungen am Sandsilo

Sandentnahmeanlage altes marodes Sandklassiersilo
vor der dringend notwendigen Sanierung am
05.10.2009

Sandentnahmeanlage Durchrostungen am Sandklassiersilo
vor der dringend notwendigen Sanierung am
05.10.2009

Auch die Sandtransportmulde ist in einem schlechten Zustand. Umständlich und aufwändig ist die Entleerung des befüllten Sandklassiersilo in die Transportmulde. Diese Transportmulde steht zirka 10 Meter vom im Rechengebäude hängenden Sandklassiersilo entfernt. Um das Sandklassiersilo zu entleeren muss die Transportmulde 10 Meter weit verschoben werden. Damit die Transportmulde unter dem vollen Sandklassiersilo richtig positioniert werden kann, muss die Rechengutwaschanlage jedesmal um 2 Meter verschoben werden.

Sandentnahmeanlage alte Sandtransportmulde Sandentnahmeanlage Durchrostungen an Sandtransportmulde

Die alte Sandtransportmulde
vor der dringend notwendigen Sanierung am
05.10.2009

Die alte Sandtransportmulde
vor der dringend notwendigen Sanierung am
05.10.2009

Die Sandwaschanlage COANDA RoSF 4 von Picatech Huber AG erreicht Sandabscheidung, Sandwäsche und Sandentwässerung in einem System.

Durch Ausnutzen des COANDA-Effekts kann das Verfahren der Klassierung mit dem Verfahren der Sortierung kombiniert werden, so dass eine gleichbleibend hohe Abscheideleistung bei gleichzeitig optimaler Reinigungsleistung gewährleistet werden kann.

COANDA Sandwaschanlage RoSF als PDF Datei


Zeitlicher Ablauf Einbau Sandwaschanlage 2009

Die Eigenleistungen des Betriebspersonals der ARA Untermarch
Zweckverband ARA Untermarch   CH-8853 Lachen SZ

--. ---- 2008

Um den Funktionsablauf der Sandentnahme und Sandentsorgung zu verbessern werden Vorschläge vom Betriebspersonal besprochen. Diese Vorschläge werden schriftlich festgehalten.

19. Dezember 2008

Offerte von Picatech Huber AG für den Einbau und Lieferung der Sandwaschanlage wird zugestellt.

08. - 15. Oktober 2009

Damit die Sandentnahme während dem Neubau der Sandwaschanlage gewährleistet werden kann, muss ein Provisorium für die Sandentnahme eingerichtet werden. Das alte Sandklassiersilo wird demontiert damit der neuen Standort der Sandwaschanlage zur Verfügung steht. Während dieser Zeit wird die Sandentnahme dierkt in die Sandtransportmulde geleitet.

12. Oktober 2009

Die Aussenbeleuchtung beim Sandfangbecken 1 muss demontiert werden, weil an dieser Stelle der Fassade ein Mauerdurchbruch für die Austragsschnecke erstellt werden muss.

13. - 14. Oktober 2009

Der Schraubenkompressor für die Einpressung von Luft ins Sandklassiersilo wird nicht mehr benötigt und kann demontiert werden. An seiner Stelle wird der neue Steuerschrank für die Sandwaschanlage seinen Platz finden. Auch die Betriebswasserleitung zum Sandsilo wird überflüssig und muss abgebrochen werden.

Sandwaschanlage Provisorium Sandentnahme direkt zur Sandmulde Sandentnahmerohr direkt in die Sandmulde

Provisorium Sandentnahme direkt zur Sandmulde am
09.10.2009

Sandentnahmerohr direkt in die Sandmulde am
09.10.2009

19. Oktober 2009

Das an der Decke des Rechengebäude hängende Sandklassiersilo wird demontiert. Mit der eingemieteten Scherenhebebühne und der Schneidbrenneranlage wird das nicht mehr benötigte Sandsilo, Stück für Stück entfernt. An dieser Stelle wird die neue Sandwaschanlage ihren Platz einnehmen.

Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo

Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo am
19.10.2009

Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo am
19.10.2009

Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo

Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo am
19.10.2009

Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo am
19.10.2009

07. - 20. Oktober 2009

Für den Neubau der Sandwaschanlage wird in der Schaltanlage UV100 eine elektrische Abgangssicherung für die Energieversorgung benötigt. Ebenso muss eine Schnittstelle zum Leitsystem bereitgestellt werden. Die erforderliche Infrastruktur, in der Schaltanlage UV100 im Feld 11, wird vom Betriebspersonal erstellt.

21. - 23. Oktober 2009

Die Betriebswasserinstallation für das Aufstromwasser in der Sandwaschanlage, sowie der Betriebswasseranschluss für die Spülung der Organikleitung werden für die Inbetriebnahme provisorisch erschlossen.

Sandwaschanlage Schnittstelle in der UV100 Feld 11 Sandwaschanlage provisorische Betriebswasserinstallation

Sandwaschanlage Schnittstelle
in der UV100 Feld 11 am
21.10.2009

Sandwaschanlage provisorische
Betriebswasserinstallation am
22.10.2009

26. Oktober 2009

Inbetriebnahme der neuerstellten Sandwaschanlage durch Hr. Bürgisser von Picatech AG. Signaltest aller angeschlossenen elektrischen Komponenten, sowie der Schnittstelle zum Leitsystem. Kontrolle der installierten Rohrleitungen. Drehrichtungstest der zwei elektrischen Antriebsmotoren. Inbetriebsetzung mit der ersten Beschickung mit 300 Liter gewaschenem Sand. Um zirka 15:00 Uhr erfolgt die erste Beschickung mit Sandfangut aus dem Sandfangbecken 2.

28. - 29. Oktober 2009

Das neue Bedienungspodest wird durch das Betriebspersonal hergestellt und im Rechengebäude eingebaut.

Die Sandwaschanlage von Picatech Huber AG
Picatech Huber AG   CH-6010 Kriens

19. Dezember 2008

Offerte für den Einbau und Lieferung der Sandwaschanlage wird zugestellt.

26. Mai 2009

Besprechung des Ablaufes Sanierung Sandentnahme und der Neuerstellung der Sandwaschanlage.
Erstellung der ersten Konzepte.

17. Juli 2009

Die Baupläne für den Neueinbau der Sandwaschanlage werden gezeichnet.

01. September 2009

Die Auftragsbestätigung trifft bei uns ein mit dem Liefertermin KW43 20. Oktober 2009.

05. Oktober 2009

Die Sandtransportmuldenanlageteile werden direkt aus Deutschland angeliefert.

14. Oktober 2009

Die Sandwaschanlageteile werden angeliefert.

20. - 23. Oktober 2009

Die Sandwaschanlage wird Mithilfe eines Lastwagenkrans und 2 Monteuren im Rechengebäude montiert. Die Gleisanlage für die Sandtransportmulde wird auf dem vorbereiteten Betonfundament platziert.

Sandwaschanlage Montage Sandwaschanlage Montage

Transport der Sandwaschanlage mit einem
Lastwagenkran ins Rechengebäude am
20.10.2009

Sandwaschanlage Montage im innern
des Rechengebäudes am
20.10.2009

26. Oktober 2009

Inbetriebnahme der neuerstellten Sandwaschanlage durch Hr. Bürgisser von Picatech AG. Signaltest aller angeschlossenen elektrischen Komponenten, sowie der Schnittstelle zum Leitsystem. Kontrolle der installierten Rohrleitungen. Drehrichtungstest der zwei elektrischen Antriebsmotoren. Inbetriebsetzung mit der ersten Beschickung mit 300 Liter gewaschenem Sand. Um zirka 15:00 Uhr erfolgt die erste Beschickung mit Sandfangut aus dem Sandfangbecken 2.

Sandwaschanlage vor der Inbetriebnahme Sandwaschanlage nach der Inbetriebnahme

Sandwaschanlage kurz vor
der Inbetriebnahme am
26.10.2009

Sandwaschanlage kurz nach
der Inbetriebnahme am
26.10.2009

Die Kernbohrungen und Bauarbeiten von Kurt Ammann Hoch und Tiefbau AG
Kurt Ammann Hoch und Tiefbau AG   CH-8854 Galgenen

01. September 2009

Das Betonfundament für die Verschiebungsanlage der Sandtransportmulde längs zum Sandfangbecken 1 wird erstellt.

14. - 16. Oktober 2009

Der Aushub für die Organikleitung entlang dem Sandfangbecken 1 wird ausgehoben. Eine Kernbohrung Durchmesser 200mm in den Auslaufbereich der Sandfangbecken 1 + 2 wird erstellt.

Die Fundamentplatte für die Sandmulde Sandwaschanlage Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken

Die Fundamentplatte für die Sandmulde wird erstellt am
01.09.2009

Der Aushub und die Kernbohrung für die Organikleitung am
16.10.2009

14. - 16. Oktober 2009

Die Mauerausspahrung 1'510 x 820mm für die Sandaustragschnecke wird in die Fassade des Rechengebäudes geschnitten.

Rechengebäude vor Wanddurchbruch für die Austragschnecke Sandwaschanlage Mauerausschnitt für Austragschnecke

Rechengebäude vor Wanddurchbruch für die Austragschnecke am
10.10.2009

Der Mauerdurchbruch für die Sandaustragschnecke am
16.10.2009

Die Rohrschlosserarbeiten von Rosmalia Vito GmbH

06. Oktober 2009

Die Rohrschlosserarbeiten werden Vorort besichtigt. Das nötige Installationsmaterial wird aufgenommen und sofort bestellt.

16. Oktober 2009

Die Organikleitung von der Muldenanlage bis zur Einleitstelle beim Auslauf Sandfangbecken wird verlegt. Die letzten 8 Meter müssen im Erdreich verlegt werden.

Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken Sandwaschanlage Überlaufleitung

Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken am
16.10.2009

Die Überlaufleitung der Sandwaschanlage wird erstellt am
21.10.2009

21. - 23. Oktober 2009

Die Organikleitung von der Sandwaschanlage bis zur Muldenanlage wird vorbereitet und verlegt. Überlaufleitung der Sandwaschanlage zurück vor die Rechenanlage wird vorbereitet und installiert.

Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken Sandwaschanlage Überlaufleitung

Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken am
16.10.2009

Die Überlaufleitung der Sandwaschanlage wird erstellt am
23.10.2009

Das Elektroprojekt von EKAG AG
EKAG + Partner   CH-5707 Seengen

28. Mai 2009

Besprechung Sandwaschanlage. Erstellung des Konzeptes. Kostenzusammenstellung für die Elektroinstallationen.

15. Oktober 2009

Für den Neueinbau der Sandwaschanlage wird eine Schnittstelle zur UV 100 benötigt. Die Elektroschemata für die elektrische Abgangssicherung muss bereitgestellt werden. Die erforderliche Schnittstelle für die Ansteuerung und Visualisierung vom Leitsystem muss ebenfalls im Elektroschema festgehalten werden.

Das Prozessleitsystem von Insoft Systems AG
Insoft Systems AG   CH-9006 St. Gallen

22. Oktober 2009

Die erforderliche Schnittstelle für die Ansteuerung und Visualisierung der Sandwaschanlage vom Leitsystem erstellt. Eine erste simulierte Inbetriebnahme mit Signaltest wird durchgeführt.

Die Elektroinstallationen von Inderbitzin + Kälin AG
Inderbitzin + Kälin AG   CH-6438 Ibach SZ

15. Oktober 2009

Besprechung Vorort mit dem Betriebspersonal bereffend Ablauf und Ausführung der Elektroinstallationen.

19. Oktober 2009

Die elektrischen Kabel für die Energieversorgung der Sandwaschanlage von der UV100 zum neuen Steuerschrank und die Schnittstelle zum Leisystem werden in den vorhandenen Kabeltrassen verlegt.

21. Oktober 2009

Die elektrischen Kabel für die Energieversorgung der Sandwaschanlage von der UV100 zum neuen Steuerschrank und die Schnittstelle zum Leisystem werden angeschlossen und aufgeschaltet.

22. - 23. Oktober 2009

Die elektrischen Kabel für die Sandwaschanlage vom neuen Steuerschrank zu den Aggregaten werden verlegt und angeschlossen.

Sandwaschanlage Elektroinstallation Magnetventile Sandwaschanlage Elektroinstallation Austragschnecke

Sandwaschanlage Elektroinstallation Magnetventile am
23.10.2009

Sandwaschanlage Elektroinstallation Austragschnecke am
23.10.2009

26. Oktober 2009

Die letzten elektrischen Kabel für die Sandwaschanlage vom neuen Steuerschrank zu den Aggregaten werden verlegt und angeschlossen. Signaltest der angeschlossenen Komponenten und anschliessende Inbetriebnahme.

Zurück zu Herausnehmen dieser Stoffe Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  12.10.2009

  © 2005 - 2017  Impressum:  Zweckverband  ARA Untermarch    Abwasserreinigungsanlage
  Aastrasse 30    CH-8853 Lachen SZ    Telefon +41 55 442 26 25

letztes Update:  18.11.2017

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler