Nachklärbecken in der ARA Untermarch

Nachklärbecken 1973 - 2007

Denitrifikation

Biologiebecken 1 - 4

Biologiebecken 5 + 6

Betriebs Labor

Was passiert in den Nachklärbecken

In biologischen Abwasser Reinigungs Anlagen wird im Nachklärbecken Belebt Schlamm vom gereinigten Wasser getrennt und grösstenteils als Rücklauf Schlamm in die biologische Stufe zurückgeführt. Dadurch verbleiben die Bakterien zirka 4 bis 14 Tage in der Biologie, das Abwasser dagegen nur zirka 4 bis 12 Stunden. Der nicht in das Belebungs Becken zurückgeführte Rücklauf Schlamm wird zum Überschuss Schlamm (Sekundärschlamm) und wird meist zusammen mit dem Primär Schlamm, aus der mechanischen Reinigungs Stufe, der Schlamm Behandlung zugeführt. Nachklärbecken sind hinter der biologischen Stufe (Biologie Becken) angeordnet. Die Sedimentation wird durch Verlangsamung der Fliessgeschwindigkeit erreicht. Das gereinigte Abwasser kann jetzt in den Auslauf Kanal zum Zürichsee abfliessen. Die Qualität des gereinigten Abwassers ist jetzt so, dass die Rest Verschmutzung vom Gewässer selbst weiter abgebaut werden kann.

Kennzahlen Betriebsjahr 2018

Nachklärbecken 1 - 4:
Aufenthaltszeit:
Rücklauf Schlamm:
Interner Kreislauf:
Belastung / SVI / SA:
Überschuss Schlamm:

Grösse: ( L x B x T )
Minimal: ( h )
RLS Menge: ( m3/d )
IK Menge: ( m3/d )
Oberflächen Belastung: ( m/h )
Überschuss Schlamm Menge: ( m3/d )

Fläche: ( m2 )
Mittel: ( h )
RLS TS: ( g/l )
IK TS: ( g/l )
Schlamm Volumen Index: ( mg/l )
Überschuss Schlamm TS: ( % TS )

Inhalt: ( m3 )
Maximal: ( h )
RLS Fracht: ( kg / d )
IK Fracht: ( kg / d )
Schlammalter: ( d )
Überschuss Schlamm Fracht: ( kg / d )


NKB: Grösse / Fläche / Inhalt


32m x 6m x 3.515m (LxBxT)


4 x 192 m2 ⇒ 768 m2


4 x 675 m3 ⇒ 2'700 m3


NKB: Aufenthaltszeit


2.0 h


8.6 h


15.9 h


Rücklaufschlamm


10'368 m3/d


5.71 g/l


59'201 kg/d


Interner Kreislauf


3'370 kg/d


3.00 g/l


10'110 kg/d


NKB: Belastung / SVI / SA


0.5 m/h


89.3 mg/l


14.6 Tage


Überschuss Schlamm


177 m3/d


5.71 g/l


996 kg/d

Rechteck Becken mit mechanischer Schlamm Räumung

Die in der ARA Untermarch eingesetzten, gebräuchlichste Becken Form ist das längsdurchströmte flache Rechteck Becken. Der Zufluss zum Becken erfolgt stirnseitig über ein Verteil Bauwerk (Verteilrinne) mit darunter liegendem Schlamm Trichter.

Die Einlauf Zone ist bei allen Absetz Becken von grosser Bedeutung. Bei den längs durchströmten Rechteck Becken wird der Wasser Zufluss gleichmässig auf den ganzen Becken Querschnitt verteilt werden. Damit wird eine optimale Ausnützung des Beckens erreicht.

Die Ablauf Zone befindet sich auf der gegenüber liegenden Seite. Unsere Nachklärbecken weisen je 4 getauchten Auslauf Rohre auf. Die unterhalb der Wasser Oberfläche angeordneten Ablauf Rohre besitzen an der Oberseite Bohrungen auf. Durch diese Bohrungen fliesst das gereinigte Abwasser zum Ablauf Kanal und weiter in den Zürichsee. Damit kann zur Beseitigung der Schwimmstoffe eine Schwimmschlamm Räumung im Bereich des Wasser Spiegels integriert werden.

Für die Schlamm Räumung sind langsam laufende Ketten Räumer eingesetzt. Der abgesetzte Belebt Schlamm wird, mit den am Becken Boden gleitenden Balken, zu den Schlamm Trichtern geschoben. Die Balken bewegen sich beim zurücklaufen im Bereich der Wasser Oberfläche und schieben allfälligen Schwimmschlamm in die beim Auslauf angeordneten Schwimmschlamm Rinnen.

Das Abziehen des Schlammes aus den Schlamm Trichtern geschieht durch Wasser Überdruck.


Schlamm Räumung und Schlamm Entnahme aus den Nachklärbecken


Nachklärbecken vor der Inbetriebnahme

Nachklärbecken vor
der Inbetriebnahme

am 17.02.2006


Nachklärbecken nach der Inbetriebnahme

Nachklärbecken kurz nach
der Inbetriebnahme

am 17.03.2006


Rücklaufschlamm

Beim Belebtschlamm Verfahren erfolgt nach dem Abbau der Schadstoffe im Abwasser die Trennung des Belebt Schlammes vom gereinigten Abwasser in der Nachklärung. Ein Grossteil des abgetrennten Belebtschlammes wird in die Belebungs Becken als Rücklauf Schlamm zurückgeführt. Ein kleinerer Teil wird dem System als Überschuss Schlamm entnommen.

Überschussschlamm

Belebtschlamm Menge, die zur Konstanthaltung der Biomassen Konzentration und des Schlammalters aus der Belebungs Anlage abgezogen wird. Der Überschussschlamm (Sekundärschlamm) wird in der Überschussschlamm Eindickung, Hochleistungs Zentrifuge 10 - 15 fach eingedickt und direkt zur Schlamm Behandlung gepumpt.

Zurück zur Anlagenbeschreibung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  29.12.2005

Impressum: © 2005 - 2019
Zweckverband ARA Untermarch
Abwasserreinigungsanlagen
Aastrasse 30,  CH-8853 Lachen SZ
Internet: https://www.arauntermarch.ch
Telefon: +41 55 442 26 25

letztes Update:  05.10.2019

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler