Neubau Sandwaschanlage 2009

Sandentnahme 1973 - 2009

SFB-Schleppräumer

Sandfang- und Fettfangbecken

Seilzug Schleppräumerbrücke

Rechenanlage

Feststellungen

Die Sandentnahme in der ARA Untermarch ist seit 1973 in Betrieb. Das in der Zwischenzeit 36 Jahre alte Sandklassier Silo ist in einem sehr schlechten Zustand. Das im Sandfang Becken gesammelte Sandfangut wird mit der Mammutpumpe in das an der Decke hängende Sand Klassiersilo geleitet. Hier findet die, nicht mehr dem Stand der Technik entsprechende, Nachbehandlung statt. Im Sand Klassiersilo wird das Sandfanggut mit Luft und Betriebs Wasser aufgewirbelt, damit möglichst viele oganische Partikel ausgeschieden werden. Am Ende dieses Funktions Ablauf Prozesses weist unser Sandfanggut einen sehr grossen organischen Anteil von bis zu 85% auf.


Zustands Aufnahmen und Feststellungen


Sandentnahmeanlage altes marodes Sandsilo

Sandentnahme Anlage im Rechenraum mit
Sand Klassiersilo an der Decke hängend

am 05.10.2009


Sandentnahmeanlage Durchrostungen am Sandsilo

Nahaufnahme der schadhaften
Stellen am Sand Klassiersilo

am 05.10.2009


Ebenso ist die Sand Transport Mulde in einem schlechten Zustand. Mit viel Arbeits Aufwand ist die Entleerung des vollen Sand Klassier Silo, in die im Freien abgestellten Transport Mulde, verbunden. Diese Transport Mulde steht 10 Meter vom, im Rechen Gebäude, hängenden Sand Klassier Silo entfernt. Damit das volle Sand Klassier Silo entleert werden kann, sind jeweils 2 Mitarbeiter mit viel Muskelkraft nötig um diese Verschiebung auszuführen. Weil die Transport Mulde in seiner Position unter dem vollen Sand Klassiersilo viel Platz braucht, ist die später erstellte Rechengut Wasch Anlage mobil installiert. Auch dieser Zusatz Aufwand ist 30 mal pro Betriebsjahr nötig.


Weitere Zustand Aufnahmen


Sandentnahmeanlage alte Sandtransportmulde

Die alte Sand Transport Mulde
vor der dringend notwendigen Sanierung

am 05.10.2009


Sandentnahmeanlage Durchrostungen an Sandtransportmulde

Die alte Sand Transport Mulde
vor der dringend notwendigen Sanierung

am 05.10.2009


Feststellungen

Durch den Einbau der Sandwasch Anlage COANDA RoSF 4 ist es möglich alle oben erwähnten zusätzlichen zeitintensiven Arbeiten ersatzlos zu streichen. Die Sandwaschanlage steht auf 3 Füssen an der Stelle wo das Sandsilo an der Decke befestigt war. Die Austragschnecke wird in nördlicher Richtung durch die Aussewand des Rechen Gebäudes geführt. An dieser Stelle wird die neue Transport Mulde ihren Platz erhalten.

Im Aussenbereich direkt neben dem Sandfangbecken 1 wird eine Grund Platte für die verschiebbare Transport Mulde erstellt. Auf dieser Grundplatte wird die Transportmulde auf Schienen gestellt, und kann sehr leicht verschoben werden. Die Verschiebungen der Mulden werden durch den tiefen organische Anteil von garantierten kleiner 3% massiv weniger. Es ist zu erwarten dass die Anzahl Transport Mulden von bisher 14 - 15 pro Betriebsjahr auf zwei bis maximal vier Mulden sinken wird.

Auch die Verschiebung der Rechengut Presse wird durch die kompakte bauweise der Sandwasch Anlage hinfällig.

Die Sandwasch Anlage COANDA RoSF 4 von Picatech Huber AG

Sand Abscheidung, Sand Wäsche und Sand Entwässerung in einem System

Durch Ausnutzen des COANDA-Effekts kann das Verfahren der Klassierung mit dem Verfahren der Sortierung kombiniert werden, so dass eine gleich bleibend hohe Abscheide Leistung bei gleichzeitig optimaler Reinigungs Leistung gewährleistet werden kann.

Zeitlicher Ablauf Einbau Sandwasch Anlage 2009

Die Leistungen des Betriebs Personals der ARA Untermarch

Datum

Arbeitsablauf


02. Dezember 2008


Um den Funktions Ablauf der Sand Entnahme und Sand Entsorgung zu verbessern werden Vorschläge vom Betriebs Personal besprochen.
Diese Vorschläge werden schriftlich festgehalten.


19. Dezember 2008


Offerte von Picatech Huber AG für den Einbau und Lieferung der Sandwasch Anlage wird zugestellt.


08. - 15. Oktober 2009


Damit die Sandentnahme während dem Neubau der Sand Waschanlage gewährleistet werden kann, muss ein Provisorium für die Sandentnahme eingerichtet werden.
Das alte Sand Klassiersilo wird demontiert damit der neuen Standort der Sand Waschanlage zur Verfügung steht.
Während dieser Zeit wird die Sandentnahme dierkt in die Sand Transport Mulde geleitet.


12. Oktober 2009


Die Aussen Beleuchtung beim Sandfang Becken 1 muss demontiert werden, weil an dieser Stelle der Fassade ein Mauer Durchbruch für die Austrags Schnecke erstellt werden muss.


13. - 14. Oktober 2009


Der Schrauben Kompressor für die Einpressung von Luft ins Sand Klassiersilo wird nicht mehr benötigt und kann demontiert werden.
An seiner Stelle wird der neue Steuerschrank für die Sand Waschanlage seinen Platz finden.
Auch die Betriebs Wasserleitung zum Sandsilo wird überflüssig und muss abgebrochen werden.


Die Leistungen des Betriebs Personals der ARA Untermarch


Sandwaschanlage Provisorium Sandentnahme direkt zur Sandmulde

Provisorium Sandentnahme direkt zur Sandmulde
am 09.10.2009


Sandentnahmerohr direkt in die Sandmulde

Sandentnahmerohr direkt in die Sandmulde
am 09.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


19. Oktober 2009


Das an der Decke des Rechengebäude hängende Sand Klassiersilo wird demontiert.
Mit der eingemieteten Scheren Hebebühne und der Schneid Brenner Anlage wird das nicht mehr benötigte Sandsilo, Stück für Stück entfernt.
An dieser Stelle wird die neue Sandwasch Anlage ihren Platz einnehmen.


Das Betriebspersonal ist weiter im Einsatz


Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo

Sandwasch Anlage Abbruch Sandsilo
am 19.10.2009


Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo

Sandwasch Anlage Abbruch Sandsilo
am 19.10.2009


Das Betriebspersonal ist weiter mit Eigenleistungen im Einsatz


Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo

Sandwasch Anlage Abbruch Sandsilo
am 19.10.2009


Sandwaschanlage Abbruch Sandsilo

Sandwasch Anlage Abbruch Sandsilo
am 19.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


07. - 20. Oktober 2009


Für den Neubau Sandwasch Anlage wird in der Schaltanlage UV100 eine Abgangs Sicherung für die Energie Versorgung benötigt.
Ebenso muss eine Schnittstelle zum Leitsystem bereitgestellt werden.
Die erforderliche Infrastruktur, in der Schaltanlage UV100 im Feld 11, wird vom Betriebs Personal erstellt.


21. - 23. Oktober 2009


Die Betriebswasser Installation für das Aufstrom Wasser in der Sandwasch Anlage.
Ebenso der Betriebswasser Anschluss für die Spülung der Organik Leitung wird für die Inbetriebnahme provisorisch erschlossen.


Weitere Eigenleistungen des Betriebs Personal


Sandwaschanlage Schnittstelle in der UV100 Feld 11

Sandwasch Anlage Schnittstelle
in der UV100 Feld 11

am 21.10.2009


Sandwaschanlage provisorische Betriebswasserinstallation

Sandwasch Anlage provisorische
Betriebswasser Installation

am 22.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


26. Oktober 2009


Inbetriebnahme der neuerstellten Sandwasch Anlage durch Hr. Bürgisser von Picatech AG.
Signaltest aller angeschlossenen elektrischen Komponenten, sowie der Schnittstelle zum Leitsystem.
Kontrolle der installierten Rohrleitungen.
Drehrichtungs Test der zwei elektrischen Antriebs Motoren.
Inbetriebsetzung mit der ersten Beschickung mit 300 Liter gewaschenem Sand.
Um zirka 15:00 Uhr erfolgt die erste Beschickung mit Sandfangut aus dem Sandfang Becken 2.


28. - 29. Oktober 2009


Das neue Bedienungs Podest wird durch das Betriebs Personal hergestellt und im Rechen Gebäude eingebaut.

Die Sandwasch Anlage von:   Picatech Huber AG   CH-6010 Kriens

COANDA Sandwasch Anlage:   RoSF als Download.pdf Datei

Datum

Arbeitsablauf


19. Dezember 2008


Offerte für den Einbau und Lieferung der Sandwasch Anlage wird zugestellt.


26. Mai 2009


Besprechung des Ablaufes Sanierung Sandentnahme und der Neuerstellung der Sandwasch Anlage.
Erstellung der ersten Konzepte.


17. Juli 2009


Die Baupläne für den Neueinbau der Sandwasch Anlage werden gezeichnet.


01. September 2009


Die Auftrags Bestätigung trifft bei uns ein mit dem Liefertermin KW43 20. Oktober 2009.


05. Oktober 2009


Die Sand Transport Mulden Anlageteile werden direkt aus Deutschland angeliefert.


14. Oktober 2009


Die Sandwasch Anlageteile werden angeliefert.


20. - 23. Oktober 2009


Die Sandwasch Anlage wird Mithilfe eines Lastwagen Krans und 2 Monteuren im Rechen Gebäude montiert.
Die Gleis Anlage für die Sand Transport Mulde wird auf dem vorbereiteten Beton Fundament platziert.


Die Montage der Sandwasch Anlage durch Picatech Huber AG


Sandwaschanlage Montage

Transport der Sandwasch Anlage mit einem
Lastwagen Kran ins Rechen Gebäude

am 20.10.2009


Sandwaschanlage Montage

Sandwasch Anlage Montage im innern
des Rechen Gebäudes

am 20.10.2009



Sandwaschanlage Schnittstelle in der UV100 Feld 11

Sandwasch Anlage Schnittstelle
in der UV100 Feld 11

am 21.10.2009


Sandwaschanlage provisorische Betriebswasserinstallation

Sandwasch Anlage provisorische
Betriebswasser Installation

am 22.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


26. Oktober 2009


Inbetriebnahme der neuerstellten Sandwasch Anlage durch Hr. Bürgisser von Picatech AG.
Signaltest aller angeschlossenen elektrischen Komponenten, sowie der Schnittstelle zum Leitsystem.
Kontrolle der installierten Rohr Leitungen.
Drehrichtungs Test der zwei elektrischen Antriebs Motoren.
Inbetriebsetzung mit der ersten Beschickung mit 300 Liter gewaschenem Sand.
Um zirka 15:00 Uhr erfolgt die erste Beschickung mit Sandfanggut aus dem Sandfan Bbecken 2.


Kurz vor und nach der Inbetriebnahme der Sandwasch Anlage durch Picatech Huber AG


Sandwaschanlage vor der Inbetriebnahme

Sandwasch Anlage kurz vor
der Inbetriebnahme

am 26.10.2009


Sandwaschanlage nach der Inbetriebnahme

Sandwasch Anlage kurz nach
der Inbetriebnahme

am 26.10.2009


Die Kern Bohrungen und Bauarbeiten von Kurt Ammann Hoch und Tiefbau AG
Kurt Ammann Hoch und Tiefbau AG   CH-8854 Galgenen

Datum

Arbeitsablauf


01. September 2009


Das Beton Fundament für die Verschiebungs Anlage der Sandtransport Mulde längs zum Sandfang Becken 1 wird erstellt.


14. - 16. Oktober 2009


Der Aushub für die Organik Leitung entlang dem Sandfang Becken 1 wird ausgehoben.
Eine Kernbohrung Durchmesser 200mm in den Auslauf Bereich der Sandfang Becken 1 + 2 wird erstellt.


Bauarbeiten von Kurt Ammann Hoch und Tiefbau AG


Die Fundamentplatte für die Sandmulde

Die Fundament Platte für die Sandmulde wird erstellt
am 01.09.2009


Sandwaschanlage Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken

Der Aushub und die Kern Bohrung für die Organik Leitung
am 16.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


14. - 16. Oktober 2009


Die Mauer Aussparung 1'510 x 820mm für die Sandaustrag Schnecke wird in die Fassade des Rechen Gebäudes geschnitten.


Bauarbeiten von Kurt Ammann Hoch und Tiefbau AG


Rechengebäude vor Wanddurchbruch für die Austragschnecke

Rechengebäude vor Wand Durchbruch für die Austrag Schnecke
am 10.10.2009


Sandwaschanlage Mauerausschnitt für Austragschnecke

Der Mauer Durchbruch für die Sandaustrag Schnecke
am 16.10.2009


Die Rohrschlosser Arbeiten von Rosamilia Vito GmbH

Datum

Arbeitsablauf


06. Oktober 2009


Die Rohrschlosser Arbeiten werden Vorort besichtigt.
Das nötige Installations Material wird aufgenommen und sofort bestellt.


16. Oktober 2009


Die Organik Leitung von der Mulden Anlage bis zur Einleitstelle beim Auslauf Sandfang Becken wird verlegt.
Die letzten 8 Meter müssen im Erdreich verlegt werden.


Die Rohrschlosser Arbeiten von Rosamilia Vito GmbH


Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken

Organik Leitung zum Auslauf Sandfang Becken
am 16.10.2009


Sandwaschanlage Überlaufleitung

Die Überlauf Leitung der Sandwasch Anlage wird erstellt
am 21.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


21. - 23. Oktober 2009


Die Organik Leitung von der Sandwasch Anlage bis zur Mulden Anlage wird vorbereitet und verlegt.
Überlauf Leitung der Sandwasch Anlage zurück vor die Rechen Anlage wird vorbereitet und installiert.



Organikleitung zum Auslauf Sandfangbecken

Organik Leitung zum Auslauf Sandfang Becken
am 16.10.2009


Sandwaschanlage Überlaufleitung

Die Überlauf Leitung der Sandwasch Anlage wird erstellt
am 23.10.2009


Das Elektro Projekt von EKAG AG
EKAG + Partner   CH-5707 Seengen

Datum

Arbeitsablauf


28. Mai 2009


Besprechung Sandwasch Anlage.
Erstellung des Konzeptes.
Kosten Zusammen Stellung für die Elektro Installationen.


15. Oktober 2009


Für den Neu Einbau der Sandwasch Anlage wird eine Schnittstelle zur UV 100 benötigt.
Die Elektro Schema für die elektrische Abgangs Sicherung muss bereitgestellt werden.
Die erforderliche Schnittstelle für die Ansteuerung und Visualisierung vom Leitsystem muss ebenfalls im Elektro Schema festgehalten werden.

Das Prozess Leit System von Insoft Systems AG
Insoft Systems AG   CH-9006 St. Gallen

Datum

Arbeitsablauf


22. Oktober 2009


Die erforderliche Schnittstelle für die Ansteuerung und Visualisierung der Sandwasch Anlage vom Leitsystem erstellt.
Eine erste simulierte Inbetriebnahme mit Signaltest wird durchgeführt.

Die Elektro Istallationen von Inderbitzin + Kälin AG
Inderbitzin + Kälin AG   CH-6438 Ibach SZ

Datum

Arbeitsablauf


15. Oktober 2009


Besprechung Vorort mit dem Betriebspersonal bereffend Ablauf und Ausführung der Elektro Installationen.


19. Oktober 2009


Die elektrischen Kabel für die Energie Versorgung der Sandwasch Anlage von der UV100 zum neuen Steuerschrank und die Schnittstelle zum Leisystem werden in den vorhandenen Kabel Trassen verlegt.


21. Oktober 2009


Die elektrischen Kabel für die Energie.
Die elektrischen Kabel für die Energie Versorgung der Sandwasch Anlage von der UV100 zum neuen Steuerschrank.
Ebenso wird die Schnittstelle zum Leisystem angeschlossen und aufgeschaltet.


22. - 23. Oktober 2009


Die elektrischen Kabel für die Sand Waschanlage vom neuen Steuerschrank zu den Aggregaten werden verlegt und angeschlossen.


Die Elektro Istallationen von Inderbitzin + Kälin AG


Sandwaschanlage Elektroinstallation Magnetventile

Sandwasch Anlage Elektro Installation Magnet Ventile
am 23.10.2009


Sandwaschanlage Elektroinstallation Austragschnecke

Sandwasch Anlage Elektro Installation Austrag Schnecke
am 23.10.2009


Datum

Arbeitsablauf


26. Oktober 2009


Die letzten Kabel für die Sand Waschanlage vom neuen Steuerschrank zu den Aggregaten werden verlegt und angeschlossen.
Signaltest der angeschlossenen Komponenten und anschliessende Inbetriebnahme.

Zurück zur Anlagenbeschreibung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zum Rundgang

Seite erstellt:  12.10.2009

Impressum: © 2005 - 2019
Zweckverband ARA Untermarch
Abwasserreinigungsanlagen
Aastrasse 30,  CH-8853 Lachen SZ
Internet: https://www.arauntermarch.ch
Telefon: +41 55 442 26 25

letztes Update:  27.09.2019

Besucher seit: 12. April 2010

Besucherzaehler